Betriebsanweisung

 

Strom

Achtung:Die Einhaltung dieser Betriebsanleitung ist zwingend notwendig. Bei Nichteinhaltung bzw. unsachgemäßer Benutzung haften Sie für alle daraus entstandenen Schäden an der Anlage. Diese Anlage ist zum Schutz für Mensch und Maschine mit einem Fehlerstromschutzschalter (RCD) ausgestattet. Bei elektrischen Fehlern an Board lässt sich die Anlage nicht betreiben. Weiterhin muss Ihr Schiff mit einem überwachten Powerlockanschluss ausgerüstet sein, damit Sie diese Anlage nutzen können. Sollte Ihr Schiff noch nicht entsprechend ausgerüstet sein, so beraten wir Sie gern über eine Nachrüstung. Hierzu wenden Sie sich bitte an den Betreiber der Anlage.

 

Vorsicht! Lebensgefahr

  • Diese Schaltanlage wird mit lebensgefährlicher Spannung betrieben.
  • Das Öffnen oder Entfernen von Gehäuseteilen und Abdeckungen jeglicher Art sowie jegliche Manipulationen sind strengstens untersagt.
  • Die Benutzung der Anlage ist ausschließlich von Fachpersonal durchzuführen.
  • Stellen Sie sicher, dass vor dem Einschalten der Powerlock-Box die Spannung an Board abgeschaltet ist. Es besteht höchste Gefahr für Mensch und Maschine. Ein Zusammenschalten der Board- und Netzspannung kann zu erheblichen Schäden bis hin zur kompletten Zerstörung bzw. bis zum Tod führen. 

 

Bedienung:

1. Stromversorgung herstellen:
1.1 Die Betriebsmeldeleuchte „ready for operation“ (grün) muss leuchten.
1.2 Kabelklappe in der Tür der Powerlock-Box hochklappen und mit dem Klappenhalter arretieren.
1.3 Anlage auf optische Schäden überprüfen. Informieren Sie den Betreiber der Anlage bei erkennbaren Schäden.
1.4 Kabelverbindung herstellen: Die Einhaltung der Reihenfolge ist zwingend notwendig.

  • 1.4.1 Kabel zur Powerlock-Box verlegen und an Board einstecken.
  • 1.4.2 PE-Connector (grün) vorsichtig bis zum Anschlag einstecken und durch Rechtsdrehung arretieren.
  • 1.4.3 N-Connector (blau) vorsichtig bis zum Anschlag einstecken und durch Rechtsdrehung arretieren.
  • 1.4.4 L1-Cnnector (braun) vorsichtig bis zum Anschlag einstecken und durch Rechtsdrehung arretieren.
  • 1.4.5 L2-Connector (schwarz) vorsichtig bis zum Anschlag einstecken und durch Rechtsdrehung arretieren.
  • 1.4.6 L3-Connector (grau) vorsichtig bis zum Anschlag einstecken und durch Rechtsdrehung arretieren.
  • 1.4.7 Powerlock-Anschluss mit dem Vierkantschlüssel durch eine 45° Linksdrehung verriegeln. Sollte dies nicht möglich sein, so prüfen Sie bitte alle Connectoren auf richtigen Sitz und versuchen Sie erneut den Anschluss zu verriegeln.

1.5 Anlage durch Involtum (siehe Service Aufkleber) aktivieren lassen. Die Aktivierung kann nur bei komplett abgeschaltetem Hauptschalter und abgeschlossenem Anschlusspanel erfolgen. Sobald die Aktivierung abgeschlossen ist, wird dies durch die Meldeleuchte „Powerlock-Box locked and activated“ (grün) angezeigt.
1.6 Zum Überprüfen der Kabelverbindung mit der rechten Hand die blaue Taste gedrückt halten. Nach 10 Sekunden leuchtet die Meldeleuchte „Main-Switch ready“ (grün) auf. Die blaue Taste weiter gedrückt halten und bei leuchtender Meldeleuchte „Main-switch on“ (grün) mit der linken Hand den Hauptschalter durch eine 90° Rechtsdrehung einschalten. Sollte die Meldeleuchte nicht aufleuchten, so liegt ein Fehler in der Kabelverbindung vor. Bitte überprüfen Sie Ihre Kabelverbindung auf Schäden an den Verbindungskabeln und auf richtigen Anschluss an Board.
1.7 Schließen Sie nun die Tür der Anlage. Achten Sie dabei darauf, dass die Verbindungskabel durch die Kabelklappe geführt sind. Die Verbindungskabel dürfen keines Falls eingeklemmt werden.
1.8 Jetzt müssen Sie den Einspeiseschalter an Board einschalten, damit Ihr Schiff mit Landstrom versorgt wird.

2.Stromversorgung beenden:
2.1 Schalten Sie den Einspeiseschalter an Board ab.
2.2 Schalten Sie den Hauptschalter der Powerlock-Box ab.
2.3 Entriegeln Sie den Powerlock-Anschluss mit dem Vierkantschlüssel durch eine 45° Rechtsdrehung.
2.4 Drehen Sie alle Powerlockstecker bis zum Anschlag nach links und ziehen diese dann vorsichtig aus dem Anschluss. Fangen Sie mit dem L3-Connector an, die weitere Reihenfolge erfolgt von rechts nach links.
2.5 Lösen Sie die Kabelklappe und klappen Sie diese wieder herunter.
2.6 Verschließen Sie unbedingt nach der Nutzung der Anlagen die Tür wieder mit einem Dreikantschlüssel!

3. Stromverbrauch ermitteln:
Nach Trennung der Verbindung erhalten Sie eine Mail bzw. eine SMS mit den Verbrauchsdaten.

4. Verhalten bei automatischer Abschaltung
Sollte es unerwartet zu einer automatischen Abschaltung der Powerlock-Box kommen, so kann dies unterschiedliche Gründe haben. Die Powerlock-Box wird bei jeder Abschaltung deaktiviert und muss zur weiteren Nutzung wiederum durch Involtum aktiviert werden.
4.1 Ausfall des Versorgungsnetzes. Hierbei erlischt die Betriebsmeldeleuchte „ready for operation“ (grün). Alle anderen Meldeleuchten leuchten ebenfalls nicht. Sie müssen warten bis die Betriebsmeldeleuchte „ready for operation“ (grün) wieder leuchtet. Sollte dies nicht innerhalb der nächsten 10 Minuten geschehen, so informieren Sie den Betreiber des Anlegers. Der Hauptschalter steht in der Tripstellung, dies wird bei vorhandener Netzspannung durch die Meldeleuchte „fault“ (rot) signalisiert. Um die Störung zu beseitigen, müssen Sie den Hauptschalter bis zum Anschlag nach links drehen, nun erlischt die Fehlermeldung. Folgen Sie jetzt den Punkten 1.5 – 1.8.
4.2 Der Hauptschalter schaltet selbständig in die Tripstellung, die Meldeleuchte „fault“ (rot) signalisiert diesen Zustand. Es liegt ein Fehler an der Kabelverbindung bzw. am elektrischen System Ihres Schiffes vor. Die Auslösung des Hauptschalters kann folgende Gründe haben.

  • Auslösung durch Überlastung – Ihr Schiff benötigt einen Strom von mehr als 400 Ampere. Schalten Sie unwichtige Verbraucher ab. Nun müssen Sie den Hauptschalter bis zum Anschlag nach links drehen, sodass die Fehlermeldung erlischt. Folgen Sie jetzt den Punkten 1.5 – 1.8.
  • Auslösung durch Fehlerströme – Prüfen Sie die Kabelverbindung auf Beschädigungen. Überprüfen Sie das elektrische System Ihres Schiffes auf Fehler. Sollten Sie keine Fehler feststellen bzw. den Fehler beseitigt haben, müssen Sie den Hauptschalter bis zum Anschlag nach links drehen, sodass die Fehlermeldung erlischt. Folgen Sie jetzt den Punkten 1.5 – 1.8.

4.3 Sollten Sie die Powerlock-Box nach dieser Beschreibung nicht eingeschaltet bekommen, so informieren Sie umgehend den Betreiber des Anlegers. 

 

Wasser

Achtung:Die Einhaltung dieser Betriebsanleitung ist zwingend notwendig. Bei Nichteinhaltung bzw. unsachgemäßer Benutzung haften Sie für alle daraus entstandenen Schäden an der Anlage.

 

Vorsicht! Lebensgefahr

  • Diese Schaltanlage wird mit lebensgefährlicher Spannung betrieben.
  • Das Öffnen oder Entfernen von Gehäuseteilen und Abdeckungen jeglicher Art sowie jegliche Manipulationen sind strengstens untersagt.
  • Dieses System darf nur von qualifiziertem Personal bedient werden.
  • Stellen Sie sicher, dass vor dem Einschalten der Box der Einlauf geöffnet ist.

 

Bedienung:

1. Wasserversorgung herstellen:
1.1 Die Betriebsmeldeleuchte „ready“ (grün) muss leuchten.
1.2 Schlauchklappe in der Tür der Box hochklappen und mit dem Klappenhalter arretieren.
1.3 Anlage auf optische Schäden überprüfen. Informieren Sie den Betreiber der Anlage bei erkennbaren Schäden.
1.4 Schlauchverbindung herstellen:

  • 1.4.1 Schlauch an Board anschließen.
  • 1.4.2 Wassereinlauf an Board öffnen.
  • 1.4.3 Schlauch in der Box anschließen.

1.5 Anlage durch Involtum (siehe Service Aufkleber) aktivieren lassen. Sobald die Aktivierung abgeschlossen ist, wird dies durch die Meldeleuchte „activated“ (grün) angezeigt.
1.6 Jetzt müssen Sie den Taster „Valve open“ betätigen, damit Ihr Schiff mit Wasser versorgt wird.
1.7 Schließen Sie nun die Tür der Anlage. Achten Sie dabei darauf, dass der Schlauch durch die Schlauchklappe geführt ist. Der Schlauch darf keines Falls eingeklemmt werden.

2. Wasserversorgung beenden:
2.1 Betätigen Sie den Taster „Valve close“. Die Box wird nun automatisch deaktiviert.
2.2 Nach Stillstand des Wassers entfernen Sie Ihren Schlauch.
2.3 Verschließen Sie den Anschluss in der Box mit dem Verschluss.
2.4 Lösen  Sie die Schlauchklappe und klappen Sie diese wieder herunter.
2.5 Verschließen Sie unbedingt nach der Nutzung der Anlage die Tür! 

3. Wasserverbrauch ermitteln:
Nach Trennung der Verbindung erhalten Sie eine Mail bzw. eine SMS mit den  Verbrauchsdaten.

4. Automatischer Abschaltung:
Die Box wird nach 6 Stunden Dauerbetrieb automatisch deaktiviert.
Die Box muss nach automatischer Abschaltung erneut aktiviert werden.